Die faszinierende Welt des Wortes
Aus der Welt der Literatur
Ihr Text
Ihre Favoriten
Top-Ten der Belletristik
Buch des Monats
Kontakt
Links
Autoren-Werkstatt
Kritikus
In eigener Sache
Login



Aus der Welt der Literatur



2003-07-06
Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses (Brown; Hoffmann & Campe Verlag)

Die Tragödie der Indianer, verursacht durch den "Weißen Mann" vor nicht einmal hundertfünfzig Jahren.

---------------------------------------------------------------



Textauszug:

Die Erde wurde mit Hilfe der Sonne erschaffen, und sie soll so bleiben, wie sie war....Das Land wurde ohne Grenzen erschaffen, und es steht den Weißen nicht zu, es zu teilen....Ich sehe die Weißen im ganzen Land Reichtümer sammeln, und ich sehe ihr Verlangen, uns Land zu geben, das wertlos ist.....Die Erde und ich sind gleichen Sinnes. Die Maße des Landes und die Maße unserer Körper sind die gleichen. Sagt uns, wenn ihr es sagen könnt, daß ihr vom Schöpfer gesandt seid mit uns zu reden. Vielleicht glaubt ihr, der Schöpfer habe euch hierher gesandt und ihr könntet mit uns umgehen, wie ihr wollt. Wenn ihr glaubt, daß euch der Schöpfer gesandt hat, dann könnt ihr mich vielleicht davon überzeugen, daß ihr das Recht dazu habt. Mißversteht mich nicht, sondern habt Verständnis für mich und meine Liebe zu diesem Land. Ich habe nie gesagt, daß ich mit dem Land tun kann, was mir beliebt. Nur der, der es erschuf, hat das Recht, darüber zu verfügen. Ich beanspruche das Recht, in meinem Land zu leben, und ich gestehe euch das Recht zu, in dem euren zu leben.

Häuptling Joseph von den Nez Perces Indianern



<- zurück
Impressum