Die faszinierende Welt des Wortes
Aus der Welt der Literatur
Ihr Text
Ihre Favoriten
Top-Ten der Belletristik
Buch des Monats
Kontakt
Links
Autoren-Werkstatt
Kritikus
In eigener Sache
Login



Aus der Welt der Literatur



2003-06-16
Und es gibt Rosen, die wie Wasser duften.... (Hermann Claudius)

Und es gibt Rosen, die wie Wasser duften,
das unergründlich unter dunklen Bäumen sich
heimlich rundet. Ihrer Blüten Weiße
ist grünlich fast und gläsern wie das Wasser.
Und voller Kühle ist ihr Duft und badet
den Staub dir ab, der auf der Seele lastet.
Doch mußt in Stille du und tief dich neigen.
Denn ihres Duftes Sprache ist nur leise
und wie aus tiefen Schlafes Traum gesprochen,
der mit der Wurzel aus dem Schoß der Erde
und durch die grüne Seite ihres Stengels bis in
das heilige Atemrund der Blüte heraufgestiegen
kam, als wollt die Erde den Menschen eine
Heimlichkeit verkünden in jenen Rosen,
die wie Wasser duften.



<- zurück
Impressum