Die faszinierende Welt des Wortes
Aus der Welt der Literatur
Ihr Text
Ihre Favoriten
Top-Ten der Belletristik
Buch des Monats
Kontakt
Links
Autoren-Werkstatt
Kritikus
In eigener Sache
Login



Kritikus


21.11.2005 Sag´ niemals nie.....

„Ich hab´ (Kanzlerkandidat/in) nicht gewählt, weil ich nie (es folgte der Name einer der beiden großen Volksparteien) wählen würde.“ So ließ sich kürzlich Elke Heidenreich, zum Ausgang der Bundestagswahl befragt, in einem Zeitungsinterview aus.

Lasen wir richtig? Partei X für ewig nicht wählbar? Nie? Niemals? Eine der demokratischen Parteien, die sich nun zu einem Regierungsbündnis zusammengeschlossen haben? Ganz gleich, welches Programm jene mit dem Bannfluch belegte Partei mal auflegen könnte, ganz gleich, welche Personen in ihr vielleicht mal die Leitlinien vorgeben werden? Es gibt mannigfaltige Möglichkeiten, seine einmal gefaßten und offensichtlich gegen jedwedes Überdenken und erneutes Abwägen gefeiten Auffassungen unter Beweis zu stellen. Diese ist eine davon. Doch keine zeugt von Klugheit, noch viel weniger von Weisheit.

Literatur und Politik sind – wen wundert´s? – zwei grundverschiedene Metiers. Schade, wenn die Selbsteinschätzung über die vorhandenen Fähigkeiten so gründlich mißrät. Hoffentlich sind Heidenreichs Voreingenommenheiten und unveränderbaren Festlegungen im Reich der Bücher nicht ähnlich ausgeprägt.



zurück


    


Impressum