Die faszinierende Welt des Wortes
Aus der Welt der Literatur
Ihr Text
Ihre Favoriten
Top-Ten der Belletristik
Buch des Monats
Kontakt
Links
Autoren-Werkstatt
Kritikus
In eigener Sache
Login



Kritikus


14.01.2005 Wahlkämpfer

Wahlen nahen. Und wieder steigen einige Federkünstler für Parteien in den Ring. Um ihren Namen dafür herzugeben....oder ihn zu blamieren? Dabei wissen sie meist genau so viel oder so wenig von Politik, wie die meisten Leser dieser Zeilen auch. Man weiß nicht so recht, was imponierender daran ist: Der Mut oder das Törichte. Denn - bei Betrachtung der Parteienlandschaft - für wen auch immer sie antreten: die andere Hälfte des Wahlvolks haben sie immer gegen sich. Und damit oft auch gegen ihre Bücher, denn der gemeine Wähler neigt nicht zu Differenzierungen.

zurück


    


Impressum