Die faszinierende Welt des Wortes
Aus der Welt der Literatur
Ihr Text
Ihre Favoriten
Top-Ten der Belletristik
Buch des Monats
Kontakt
Links
Autoren-Werkstatt
Kritikus
In eigener Sache
Login



Buch des Monats


Hier stellen wir Ihnen "Das Buch des Monats" vor. Die Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit, sie orientiert sich auch nicht an den gängigen Publikationen über die aktuelle literarische Szene, sondern spiegelt einzig und allein die subjektive Meinung und das Literaturverständnis der Redaktion wider.

Wir werden uns zwar immer alle erdenkliche Mühe bei unserer Auswahl geben. Gleichwohl können wir nicht ausschließen, daß unser ausgesuchtes Buch des Monats nicht immer ungeteilten Beifall findet. Doch dieses Risiko wollen wir in Kauf nehmen.




Das Buch des Monats Mai 2004
Titel: Flutzeit
Autor(en): Anne Provoost
Verlag: Altberliner, Berlin / München
ISBN-Nr.: 3-357-00520-4
Die Geschichte der Sintflut, das Überleben weniger auserwählter Menschen und Tiere auf einem riesigen Schiff, der Arche des Noah. Alles übrige Leben ist dem Untergang geweiht, wird durch die dunklen Wasser, die über die Erde kommen, verschlungen werden. Dramatische Szenen an der Brücke, die in das rettende Innere des Schiffes führt. Ein Mädchen, das mit seiner Familie aufbrach zum Bauplatz des gigantischen Schiffs, findet Zugang zum Bauherrn und dessen Umfeld. Die Furcht, nicht zu den Auserwählten zu zählen, bleibt in unerträglicher Weise allgegenwärtig. Schicksalhafte Begebenheiten brechen über die junge Frau und ihre Eltern herein. Immer wieder stellt sich der Leser die Frage: War es so? Könnte es so gewesen sein? Ein bedeutsames Buch, ein außerordentlicher Roman mit einem Stoff, der sich in seiner Originalität wohltuend abhebt vom inflationären Dickicht der Beziehungskrisen- und Depressiva-Literatur, wie sie uns heute vielerorts an Vorleseabenden und in Feuilletons präsentiert wird.

Hinweis:
Vorherige "Bücher des Monats" können Sie weiterhin in unserem Archiv einsehen.




Impressum