Die faszinierende Welt des Wortes
Aus der Welt der Literatur
Ihr Text
Ihre Favoriten
Top-Ten der Belletristik
Buch des Monats
Kontakt
Links
Autoren-Werkstatt
Kritikus
In eigener Sache
Login



Kritikus


29.10.2005 Kulturvolk

Im Tagesdurchschnitt – so das Ergebnis einer von ARD und ZDF in Auftrag gegebenen Studie – sitzt der Deutsche 3 Stunden und 40 Minuten vor dem Fernseher, lauscht 3 Stunden und 41 Minuten ins Radio und schiebt 44 Minuten die Computer-Maus durchs Internet. Der Tageszeitung widmet er seine Aufmerksamkeit 28 Minuten. In Bücher vertieft er sich 25 Minuten lang.

Mal abgesehen davon, daß eine Menge Zeitgenossen – betrachtet man das Leseverhalten in seiner näheren Umgebung – wohl rund um die Uhr lesen muß, damit die gemittelten 25 Minuten erreicht werden, gehört das Lesen ganz offensichtlich nicht zu den bevorzugten Beschäftigungen in bundesdeutschen Haushalten.

So richtige Verwunderung kann aber das Ergebnis der Befragung eigentlich nicht mehr auslösen. Bezeichnet man doch in diesem Land das Behältnis, in dem gemeinhin Seife, Kamm, Waschlappen und Rasierzeug untergebracht sind, als Kulturtasche. Immerhin.


zurück


    


Impressum