Die faszinierende Welt des Wortes
Aus der Welt der Literatur
Ihr Text
Ihre Favoriten
Top-Ten der Belletristik
Buch des Monats
Kontakt
Links
Autoren-Werkstatt
Kritikus
In eigener Sache
Login



Kritikus


18.11.2011 Deutsche Literaturszene ... xte Folge ...

Kürzlich erschienene Anzeige des Piper Verlags im Originalwortlaut:




„Piper. Bücher, über die man spricht.“

„Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben
meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend“
(Autor: Andreas Altmann / Spiegel-Bestseller)

„Heilige Scheiße – Was für ein Buch!“





So weit der Verlag in eigener Sache. Hier noch einige Bewertungen aus namhaftem Munde:

„Das Buch ist das Beste und Böseste, was seit Thomas Bernhards
‚Auslöschung’ zu lesen war über die Abgründe des Menschseins." („Die Zeit“)

„Ein furioses Buch. Selten war ein Titel weniger übertrieben.“ („Aspekte“)

„Eine gnadenlose Abrechnung mit dem gewalttätigen Vater, der hilflosen
Mutter und einer verlogenen, bigotten Kleinbürgerwelt.“ („Stern“)

„Ein eindrucksvoller Text über eine schmerzhafte Menschwerdung und
eine Liebeserklärung an die Sprache.“ („Kulturspiegel“)




Kritikus muß dem nichts weiter hinzufügen. Oder doch. Vielleicht den Hinweis, daß der Titel seit Wochen in den einschlägigen Bestsellerlisten auf vorderen Plätzen rangiert, im Sachbuchbereich. Und vielleicht noch die Anmerkung, daß sich die mit der deutschen Kultur als Leitkultur zwangsbeglückten Zuwande- rer möglicherweise verwundert die Augen reiben werden.





zurück


    


Impressum