Die faszinierende Welt des Wortes
Aus der Welt der Literatur
Ihr Text
Ihre Favoriten
Top-Ten der Belletristik
Buch des Monats
Kontakt
Links
Autoren-Werkstatt
Kritikus
In eigener Sache
Login



Kritikus


17.08.2011 Gefragte Literatur

Suchmaschinen und Aufrufstatistiken sind unbestechlich. So auch das entsprechende Programm des „Literarischen Cafés“, das penibel und unbeeinflußt auflistet, mit welchen Suchbegriffen viele Besucher die virtuelle Café-Tür öffnen, sofern sie welche benutzen und nicht unmittelbar die Web-Adresse als Türöffner verwenden. Dabei zeigt sich Erstaunliches, wenn es um die Autorinnen und Autoren geht, nach denen man verlangt und über die man etwas erfahren und lesen möchte. Nachstehend – ohne gezielte Rang- und Reihenfolge – die Auflistung der am häufigsten nachgefragten Namen:

Gottfried Benn
Else Lasker-Schüler
Mascha Kaléko
Ilse Kleberger
Robert Gernhardt
Erich Kästner
Hermann Hesse
Siegfried Lenz
Ingeborg Bachmann
von Droste-Hülshoff
Johann Wolfgang von Goethe

Eigentlich ist das eine schallende Ohrfeige für die deutsche Gegenwartsliteratur, deren Akteure meist auf den hinteren Plätzen rangieren. Heißt es nicht, daß vorwiegend Jüngere die virtuelle Welt bevölkern? Und dann rangieren nahezu ausschließlich längst verblichene Poeten ganz weit vorne? Das wiederum läßt allerdings Hoffnung aufkommen. Vielleicht ist die große Lakonie, vielleicht sind die Stammelsatz – und Simpelsatz-Schreiber doch nicht so groß gefragt, wie uns das interessierte Kreise seit geraumer Zeit wieder und wieder weiszumachen versuchen.
Und ihre, wenn sonst nichts mehr hilft, gerne hervorgeholte Verachtungskeule "unliterarisch" verfängt in diesem Falle wohl auch nicht so recht.

zurück


    


Impressum