Die faszinierende Welt des Wortes
Aus der Welt der Literatur
Ihr Text
Ihre Favoriten
Top-Ten der Belletristik
Buch des Monats
Kontakt
Links
Autoren-Werkstatt
Kritikus
In eigener Sache
Login



Kritikus


02.10.2007 Strafverschärfung

Strafverschärfung für viele Verlage – und es waren nach den Bekundungen der Autorin die meisten der bekannten Häuser darunter –, die Andrea Maria Schenkel mit ihrem ersten Manuskript die Tür wiesen. Ihre beiden Bücher „Tannöd“ und „Kalteis“ – die einzigen, die sie bisher schrieb – rangieren seit Wochen (ihr Erstling „Tannöd“ seit Monaten) in den renommierten Bestsellerlisten ganz vorne. Zur Zeit belegen sie dort durchweg die Plätze 1 und 3.

Natürlich ließ die Autorin auch ihr zweites Buch von dem kleinen Verlag veröffentlichen, der offenbar fähig genug war, in kürzester Zeit ihre Begabung zu entdecken und jetzt das Geschäft seines Lebens macht.

Einer der Talent-Verkenner – vermutlich warfen die meisten der Ablehner nicht einen einzigen Blick in das Manuskript – sah sich sogar gemüßigt, der frustrierten Autorin noch Ratschläge für das richtige Abfassen von Kriminalromanen mit auf den Weg zu geben.

Vielleicht ein heilsamer Schock für die Szene.........und künftig etwas weniger Abgehobenheit und Mainstreamkonformismus als Konsequenz. Sonst läßt das nächste Desaster vergleichbaren Kalibers kaum lange auf sich warten.


zurück


    


Impressum