Die faszinierende Welt des Wortes
Aus der Welt der Literatur
Ihr Text
Ihre Favoriten
Top-Ten der Belletristik
Buch des Monats
Kontakt
Links
Autoren-Werkstatt
Kritikus
In eigener Sache
Login



Buch des Monats


Hier stellen wir Ihnen "Das Buch des Monats" vor. Die Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit, sie orientiert sich auch nicht an den gängigen Publikationen über die aktuelle literarische Szene, sondern spiegelt einzig und allein die subjektive Meinung und das Literaturverständnis der Redaktion wider.

Wir werden uns zwar immer alle erdenkliche Mühe bei unserer Auswahl geben. Gleichwohl können wir nicht ausschließen, daß unser ausgesuchtes Buch des Monats nicht immer ungeteilten Beifall findet. Doch dieses Risiko wollen wir in Kauf nehmen.




Das Buch des Monats November 2008
Titel: Der Turm
Autor(en): Uwe Tellkamp
Verlag: Suhrkamp Verlag, Frankfurt
ISBN-Nr.: 3-51842-020-8

Schon alleine der Umstand, daß Tellkamp gegen die allenthalben einsetzende Verklärung der ehemaligen DDR anschreibt, gegen die beginnende Mystifizierung und Verklärung eines „alles in allem doch nicht so schlechten Staates“, der indes ganze Familien-Lebensläufe und –entwürfe zerstörte, der seine Schergen in Form des allgegenwärtigen Staatssicherheitsdienstes und seiner bereitwilligen Zuträger über das Land schickte, der mit monströsen Sperrzäunen, Schußwaffen, Hunden und Selbstschußanlagen Fluchtversuche der Menschen zu verhindern versuchte, sie wie Hasen niederschießen ließ und sie, so er ihrer und anderer unbotmäßiger Bürger habhaft wurde, rechtlos in seine zahlreichen Zuchthäuser warf, alleine schon dieses Verdienst rechtfertigt es, Tellkamps 1000-Seiten-Buch zum „Buch des Monats“ zu erklären.

Hinweis:
Vorherige "Bücher des Monats" können Sie weiterhin in unserem Archiv einsehen.




Impressum