Die faszinierende Welt des Wortes
Aus der Welt der Literatur
Ihr Text
Ihre Favoriten
Top-Ten der Belletristik
Buch des Monats
Kontakt
Links
Autoren-Werkstatt
Kritikus
In eigener Sache
Login



Buch des Monats


Hier stellen wir Ihnen "Das Buch des Monats" vor. Die Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit, sie orientiert sich auch nicht an den gängigen Publikationen über die aktuelle literarische Szene, sondern spiegelt einzig und allein die subjektive Meinung und das Literaturverständnis der Redaktion wider.

Wir werden uns zwar immer alle erdenkliche Mühe bei unserer Auswahl geben. Gleichwohl können wir nicht ausschließen, daß unser ausgesuchtes Buch des Monats nicht immer ungeteilten Beifall findet. Doch dieses Risiko wollen wir in Kauf nehmen.




Das Buch des Monats April 2007
Titel: Tannöd
Autor(en): Andrea Maria Schenkel
Verlag: Edition Nautilus
ISBN-Nr.: 978-3-89401-479

Eine bisher völlig unbekannte Autorin, einer der eher weniger bekannten Verlage.....da liegt die Vermutung nicht fern, daß die Autorin von sogenannten etablierten Verlagen die literarische Tür gewiesen bekam( .....paßt leider nicht in unser Verlagsprogramm...“).
Und nun entwickelt sich das Buch – ein Kriminalroman – zum Bestseller, stürmt unaufhaltsam eine Bestenliste nach der anderen, wird von Heidenreich in den Himmel gehoben, erringt den 1. Platz beim „Deutschen Krimi Preis 2007“. Ein Ende des kometenhaften Aufstiegs ist noch nicht abzusehen.

Die erzählte Geschichte behandelt einen authentischen Fall, ein monströses Verbrechen, das sich vor fünf Jahrzehnten auf einem Einödhof in der Oberpfalz ereignete. In knappen, präzisen Sätzen moduliert die Autorin den Text, ohne Schnörkel, läßt Menschen aus dem Dorf berichten, in deren Sprache, nicht selten seitenlang, gibt selbst dem Mörder eine Erzählstimme. Nur 125 Seiten dünn, mehr Novelle als Roman, liefert die Autorin ein äußerst beeindruckendes Erstlingswerk ab.

Hinweis:
Vorherige "Bücher des Monats" können Sie weiterhin in unserem Archiv einsehen.




Impressum