Die faszinierende Welt des Wortes
Aus der Welt der Literatur
Ihr Text
Ihre Favoriten
Top-Ten der Belletristik
Buch des Monats
Kontakt
Links
Autoren-Werkstatt
Kritikus
In eigener Sache
Login



Buch des Monats


Hier stellen wir Ihnen "Das Buch des Monats" vor. Die Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit, sie orientiert sich auch nicht an den gängigen Publikationen über die aktuelle literarische Szene, sondern spiegelt einzig und allein die subjektive Meinung und das Literaturverständnis der Redaktion wider.

Wir werden uns zwar immer alle erdenkliche Mühe bei unserer Auswahl geben. Gleichwohl können wir nicht ausschließen, daß unser ausgesuchtes Buch des Monats nicht immer ungeteilten Beifall findet. Doch dieses Risiko wollen wir in Kauf nehmen.




Das Buch des Monats November 2005
Titel: Sämtliche Menschen (oder ein anderes unzähliger Roth-Bücher)
Autor(en): Eugen Roth
Verlag: Carl Hanser Verlag
ISBN-Nr.: 3-446-13811-0

„Ein Mensch.....“, so beginnen alle Gedichte Eugen Roths, und es folgen Verse in unnachahmlicher, brillanter Kunstfertigkeit, die eben jenen „Menschen“ stets zum Inhalt haben, der von den Tücken und Malheurs des alltäglichen Lebens eingeholt und überwältigt wird. Nicht die großen Katastrophen sind es, nicht das wirklich Tragische findet sich bei Roth, es sind die kleinen Übel, die den Menschen immerzu heimsuchen, von denen niemand verschont bleibt, in denen sich jeder wiedererkennt. Und deshalb liebt man diese Verse inniglich; so wie man den Clown liebt, der seine Tölpelhaftigkeit stellvertretend für uns alle erleidet.

Hinweis:
Vorherige "Bücher des Monats" können Sie weiterhin in unserem Archiv einsehen.




Impressum