Die faszinierende Welt des Wortes
Aus der Welt der Literatur
Ihr Text
Ihre Favoriten
Top-Ten der Belletristik
Buch des Monats
Kontakt
Links
Autoren-Werkstatt
Kritikus
In eigener Sache
Login



Buch des Monats


Hier stellen wir Ihnen "Das Buch des Monats" vor. Die Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit, sie orientiert sich auch nicht an den gängigen Publikationen über die aktuelle literarische Szene, sondern spiegelt einzig und allein die subjektive Meinung und das Literaturverständnis der Redaktion wider.

Wir werden uns zwar immer alle erdenkliche Mühe bei unserer Auswahl geben. Gleichwohl können wir nicht ausschließen, daß unser ausgesuchtes Buch des Monats nicht immer ungeteilten Beifall findet. Doch dieses Risiko wollen wir in Kauf nehmen.




Das Buch des Monats Februar 2013
Titel: Kaltblütig
Autor(en): Truman Capote
Verlag: Rowohlt (478 S. / € 9,95)
ISBN-Nr.: 3-499-11176-4

Vielleicht existiert es doch, das nahezu grundlose, das beinahe oder völlig ansatzlose, bedingungslose Böse. Versteckt in Menschen, die halbwegs normal daherkommen. Winzige Verschiebungen der Parameter, relativ geringfügige Veränderungen der Begleitumstände, die ansonsten eine im üblichen Sinne unauffällige Existenz zulassen, gab und gibt es vielleicht im Leben jener Menschen, die nach den Maßstäben unserer entwickelten Zivilisation zu unbeschreiblichen Grausamkeiten, zu barbarischen Taten fähig sind. Aus dem Stand heraus können sie zuschlagen, wenn die Umstände danach sind, für niemanden auszurechnen, nicht oder nicht mehr in die menschliche Gemeinschaft einzugliedern, nicht resozialisierbar.

Truman Capote beschreibt in seinem Bestseller „Kaltblütig“ (Orginaltitel „In Cold Blood“) minutiös ein Verbrechen, das zwar bereits 1959 auf einer einsam gelegenen Farm im US-Bundesstaat Kansas geschah, doch das Buch hat, betrachtet man heute die Welt um sich herum, nichts an Aktualität verloren. Die Täter, zwei junge Männer, wurden gefaßt. Capote gewann damals das Vertrauen der Mörder, besuchte sie im Gefängnis, führte lange Gespräche mit ihnen. Eine schlüssige Antwort auf die Frage nach dem Warum ihres mitleidlosen, erbarmungslosen Vorgehens vermochte auch er letztlich nicht herauszufinden.

Hinweis:
Vorherige "Bücher des Monats" können Sie weiterhin in unserem Archiv einsehen.




Impressum